StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Wichtig - wir ziehen um. Darum bitten wir euch, Neuanmeldungen auf diesem Server zu vermeiden und direkt zum neuen Forum zu gehen. Für die alten Mitglieder ist es nun Zeit, umzusiedeln. Unsere neue Adresse lautet: http://broken.bplaced.com/wbblite/
Informationen
Elitetruppe
Rollenspiel
19.01.2013
Wir haben ein neues Design bekommen und allmälich wird das Forum wieder auf den neusten Stand gebracht. wir hoffen natürlich, dass es auch mit dem Rollenspiel wieder ins Rollen kommt!

» Gesuche
» Regelwerk
» Vergebene Avatare
» Reservierungen
» Wanted und Unwanted


Bei Fragen steht euch das Team jederzeit zur Verfügung.
» Wir befinden uns zurzeit im Schloss. Es ist Herbst und ca. 12° kalt, wobei die Tendenz fallend ist und immer wieder frische Brisen zu spüren sind. Momentan ist es 8 Uhr Abends.

» Aufnahmestopp ist nicht aktiv!
» Für die Warteliste bitte im Gästebereich melden. Name des Chars, Clan, Avatarperson (evtl Gabe) und Kontaktdaten.

Teilen | 
 

 Kapitel 3 ; The devil behind you

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 03, 2013 6:32 am

»COULD YOU BELIEVE I'M WAITING FOR SOMEONE«

Dass es Thalestris nicht anders ging, merkte Fortis, als sie pltzlich aufstand und sich vor ihn stellte. Ihre Arme um seinen Hals schlang und den Kuss erwiederte. Ja, es fühlte sich gut an. Auf eine abstruse Art und Weise, die er so nicht erwartet hatte. Für einen Moment schien alles wieder einen Sinn zu ergeben - die ewige Suche des Lebens, nach Frieden. In diesem Moment hatte er ihn kurzzeitig gefunden.
Als sie ihn fragte, sah er sie schelmisch blitzend an.
"Ich glaube soetwas liegt in meiner Natur."
Fortis legte seine Hände um ihre Hüften und zog sie an sich. Sie war ein gutes Stück kleiner, als er, sodass sie sich beinahe auf Zehenspitzen stellen musste. Thalestris war keine von diesen perfekt gestylten Frauen, die als Prototyp der Bergierde eines Mannes galten. Sie war eher das Gegenteil. Klein, zierlich, ungeschminkt, aber irgendwie war das so ehrlich, dass es einen berühren konnte. Überhaupt war sie ja nicht hässlich. Zumal jetzt, wo der ganze Dreck runtergewaschen war, hoben sich die dunklen, runden Augen stark aus ihrem Gesicht hervor und jedesmal wenn sie lächelte, gruben sich Grübchen in ihre Wangen.
Der blonde Mann betrachtete die Frau vor ihm eine Weile schweigend, ehe er meinte:
"Zudem muss ich ja irgendwie deine Erinnerung an mich festigen."


..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 03, 2013 9:18 am

Thalestris grinste ihn an, als er meinte, das würde in seiner natur liegen.. Ja, er war wohl ein wahrer Casanova.. Sanft strich sie ihm über den Arm. Er sah sie schon wieder so an, starrte beinahe. Nachdem er meinte, er müsse die Erinnerung sich festigen, sah er sie noch immer an. Sein Blick so durchdringend. Er musterte sie genau. Grinsend fragte sie

Hab ich noch Dreck im Gesicht, oder wieso siehst du mich so an?

Sie nahm seine Hand und sah diese lange an.. Ihr Ausdruck wurde nachdenklich, als sie ernsthaft fragte

Was ist das jetzt? Läuft das auf eine einzige Nacht heraus? Bist du so ein Typ? Du wärst mir nämlich zu schade dafür..

Eigentlich - das musste sie sich eingestehen - wusste sie, dass falls das hier ein One - Night Stand werden würde, sie ihre Gefühle garantiert nicht kontrollieren können würde. Und das wollte sie nicht. Sie war nicht der Typ für One- Night Stands. Und auch wenn es schon schien, als wäre er da das Gegenteil, fühlte es sich im Moment nicht danach an...

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   So Mai 05, 2013 1:56 am

»AND I'LL WIN THIS LITTLE GAME 6-0«

Fortis senkte lächelnd den Blick, als Thalestris ihn darauf ansprach, dass er sie so durchdringend ansah. Kaum merklich biss er sich auf Unterlippe, für einen Moment sah es aus, als würde der sonst so redegewandte Mann, nach Worten suchen. Eigentlich lagen ihm diese ja immer im Überfluss auf der Zunge, aber meistens kümmerte es ihn ja auch nicht, ob er mit jenen dieses verletzte oder nicht. Doch bei der jungen Frau nahm er offensichtlich doch etwas Rücksicht.
"Nein, nicht direkt. Aber jemand wie du läuft mir schließlich auch nicht jeden Tag über den Weg."
Schelmisch glitzerten seine Augen sie. Ein weiteres Mal in dem man erahnen konnte, dass Fortis doch eine recht humorvolle Seite haben konnte. Gewiss war sein Humor gewöhnungsbedürftig, aber das war doch das meiste an ihm. Für den Blonden galt keine einschließliche Regel. Selbst die These 'harte Schale, weicher Kern' konnte er hin und wieder mit Erfolg wiederlegen. Wenn er sich mehr und mehr wie ein wiederwilliges Wesen gebärdete.

Die Frage nach einer Nacht, ließ ihn kurz innehalten. Tja - er wusste selbst nicht so genau, worauf das hier hinauslaufen würde. Allerdings hatte er jetzt auch nicht mit fiel mehr als gelegentlichen nächtlichen Besuchen gerechnet. Es fiel schließlich nicht in sein Schema eine Frau länger als einen Monat zu halten. Zumal er selbst ja meist nicht länger als ein Monat an ein und demselben Ort war. Er zuckte nur mit Schultern, während sich seine Finger mit Thalestris' verkreuzten.
"Vermutlich wäre ich der Typ, was? Aber unter diesen Umständen könnte das ganze wiederholungsfähig sein."
Sicherlich war das nicht so unbedingt das, was Thalestris hatte hören wollen, doch so wenig sie der Typ für Affären und one-Night-Stands war, so wenig war er wohl der Typ für leidenschaftliche, langanhaltende Beziehungen. Ob es einen Mittelweg gab? Vielleicht - aber es war so oder so noch ein langer Weg ... für sie beide.

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   So Mai 05, 2013 6:41 am

Thalestris sah ihn an, als er für den Bruchteil einer Sekunde aussah, als suche er nach Worten und sie fand es ganz schön komisch... Aber irgendwie auch süß...

Jemand wie ich? Wie bin ich denn?

Sie musste ohne Grund lächeln.
Nach ihrer Frage jedoch verschwand dieses Lächeln wieder. Sie hätte das nicht fragen sollen.. niemals... Und obwohl seine Finger sich mit ihren verkreuzten, wand sie ihr Gesicht ab, um die darin aufsteigende Trauer nicht zu zeigen.. Wieso verliebte sie sich auch in den nächstbesten typen? Er war gefährlich... Und er war ein Schwein, wenn er nur auf Sex aus war.. Aber trotzdem war sie ihm hoffnungslos verfallen.. und sie wusste, dass sie ihn nicht mehr gehen lassen konnte... Sie dachte angestrengt nach. Es musste, etwas geben, was sie sagen konnte, das ihre trauer versteckte..

So? Wiederholungsfähig? Gerne.

Was sollte das denn eben? Wieso hatte sie das gesagt? Sie wusste nicht einmal ob sie das erste mal überleben würde... Sie würde danach seelisch wohl am boden sein... Noch immer sah sie ihn nicht an.

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   So Mai 05, 2013 7:13 am

»AND MY DREAMS ARE ALL BLIND«

Irgendwie war es schon absurd. Sie standen hier wie ein Bilderbuchpärchen, das bis über beide Ohren verliebt war, und sprachen darüber, wie oft sie Sex haben würden? Eigentlich sprach Fortis generell nicht über dieses Thema mit einer Frau, bei der er Absichten hatte. Er wusste ja momentan selbst nicht einmal mehr, was genau er von Thalestris wollte. Sicherlich war da der Drang in ihm sie einfach in der nächstbesten Ecke flach zu legen, aber irgendwie keimte in ihm auch das stille Verlangen auf, sie nicht einfach so dannach hängen zu lassen - wie es sonst seine Art war.
Scheinbar hatten Thalestris seine Worte doch etwas getroffen, denn ihr Blick verschleierte sich für kurze Zeit mit einem Trauervorhang. Wie schon zuvor strich Fortis ihr beruhigend über die Wange, hielt mit seiner anderen hand, aber noch immer die ihre fest.

"Ich weiß nicht wie du bist. Das versuche ich ja gerade herauszufinden. Du bist anders, als die meisten Frauen, die sonst meine Gesellschaft genießen. Aber keineswegs schlechter."
Der Blonde hauchte der Frau einen Kuss auf die Wange, drehte sich dann einmal um sich selbst und lehnte sich gegen den Tisch. Sie waren nun auf Augenhöhe, da Fortis etwas auf der Tischkante hockte, als Thalestris zustimmte mehr als einmal es miteinander zu treiben. Über Fortis Gesicht legte sich ein zufriedener ebenso wie wissender Zug. Es erschien ein wenig so, als wüsste er genau, wie es um ihr Seelenleben bestellt war und wäre einerseits dazu bereit dies schamlos auszunutzen, aber auch auf sie acht zu geben, wie auf einen zerbrechlichen Schmetterling.
Schließlich zog Fortis Thalestris mit beiden Armen um ihre Hüften an sich und küsste sie erneut. Diesmal intensiver und fordernder, aber trotzdem noch so unergründlich zuneigend wie zuvor.
"Vielleicht sollten wir uns oben mal nach einem Bad umsehen. Denn so reizend und attraktiv du sein magst - ich habe nicht so gerne erde zwischen den Händen."
Die Worte waren nur gehaucht zwischen zwei Atemzügen ...

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   So Mai 05, 2013 10:00 am

Thalestris sah Fortis an, als er meinte, sie sei anders.. Ja, das war sie wohl.... Sie war nicht die Art frau, mit der er sonst verkehrte.. Und umso schlimmer war die Vorstellung für sie, mit ihm einfach mal so zu schlafen... Er strich ihr wieder über die Wange und zog sie dann an sich heran. Sie spürte seinen Körper jetzt ganz genau.. Er war muskulös und warm.. Diese Wärme... Noch nie war sie einem Menschen so nah gewesen... Zumindest so weit sie sich erinnern konnte...
Als er sagte, sie sollen sich nach einem bad umsehen, machte er die Aussage "Erde zwischen den Händen".. Sie lächelte etwas.

Ja.. das sollten wir vielleicht.

Sanft strich sie ihm über die Hände und plötzlich.. Plötzlich hatte er tatsächlich Erde in den Händen.. Dunkle, etwas feuchte Erde.. Thalestris erschrak.. das war ihr so lange nicht mehr passiert... Sofort wischte sie über seine Hände und kerte somit die Erde auf den Boden. Sie wurde rot, drehte sich um und lief ein Stück von ihm Weg. Den Rücken zu ihm gewandt, verfluchte sie sich selbst dafür... Was war nur passiert?

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Mo Mai 06, 2013 3:39 am

»WHAT DOESN'T KILL YOU
MAKES YOU STRONGER«

Zufrieden sah Fortis sie an, als Thalestris ihm zustimmte. Doch noch bevor er sich erheben konnte, um einmal in die oberen Etagen vorzudringen, hatte sie seine Hände ergriffen. Und als sich seine Lippen von ihren lösten, begann Thalestris auf einmal hektisch über seine Hände zu wischen. Ein wenig irrtiert sah er erst sie und dann auf die Hände hinab. Erst jetzt spürte er die feinen, harten, kernigen Krümelchen von feuchter Erde, die in seiner Hand lagen. Woher kamen die jetzt auf einmal? Regelrecht schockiert starrte er die braunen Bröckchen an, ehe sein Blick entgeistert zu Thalestris schwiff, die sich bereits schuldbewusst abgewandt hatte.
Was zur Hölle war hier los? Konnte es etwa sein, dass sie ... dass diese Geschichte mit den Elementen wahr war? Er hatte niemals daran geglaubt, doch jetzt schienen die Worte der alten Frau aus dem Dorf einen Sinn zu ergeben.
»Es gibt vier von ihnen. Schwer zu greifen, wie die Luft. Verdammt gefährlich, wie das Feuer. Unbeständig wie das Wasser und erhaben wie die Erde ...«

Langsam stand Fortis auf und ging zu der brünetten Frau hinüber, die fast die Tür erreicht hatte. Einen knappen halben Meter hinter ihr hielt er an und betrachtete erneut seine Hände von denen sie fast die meiste erde heruntergewischt hatte. Doch die feuchte Substanz hatte den ein oder anderen braunen Striemen hinterlassen.
Der blonde Mann fassteThalestris an der Schulter und drehte sie zu sich herum. Der Griff war weniger sanft als zuvor, eher bestimmt und auch ein wenig fordernd.
"Hast du hierfür eine Erklärung? Wenn ja - ich würde sie wirklich gerne hören!"
Er hielt ihr anklagend die Hände vors Gesicht und da war wieder dieser kalte, harte Unterton in seiner Stimme mit dem er sie schon empfangen hatte.


..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Mo Mai 06, 2013 3:56 am

Thalestris hatte die Augen geschlossen.. das konnte nicht wahr sein.. Wieso war das geschehen? Sie konnte es doch sonst so gut unterdrücken.. Sie hatte diese Gabe nie gewollt, nie. Sie brachte nur Ärger mit sich... Überall, wo sie durch drang, waren die Leute voller Zorn und Hass.. Das spürte Thalestris jetzt auch wieder einmal am eigenen Körper. Grob und fest war Fortis' Griff, als er sie zu sich herum drehte. Sein blick war kalt und leer und Thalestris fürchtete sich für den Bruchteil einer Sekunde sogar etwas vor ihm..
Er wollte eine Erklärung und seine Worte waren hart wie Stein. Natürlich hatte sie sich gedacht, dass es früher oder später passieren würde.. Aber dass er so reagierte? vielleicht überascht, ja.. Aber er klang so zornig und sie hörte sogar etwas Hass in seiner Stimme.. Sie wich einen Schritt zurück, als er ihr seine Hände vor die Augen hielt

"Ich... D-Das... passiert manchmal.. Ich.. weiß selbst nicht wieso.. Aber es ist so.. "

Na das war ja eine wundervolle Erklärung. Sicher konnte er jetzt dem ganzen besser folgen... Sie jedoch wich noch ein Stück zurück und schlug mit ihrem Rücken gegen die Tür...

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Mo Mai 06, 2013 4:13 am

»THIS WALL IS MY ONLY DEFENSE«

Ein wenig misstrauisch verengten sich Fortis' Augen für einen Moment. Er schien zu überlegen, ob er Thalestris Worten Glauben schenkte oder nicht. Und vor allem, was genau er davon hielt. Scheinbar hatte sie keine eindeutige Erklärung für das, was eben passiert war, denn ihre Aussage konnte nicht wirklich helfen um zum Aufschluss beizutragen. Der Blonde betrachtete die Brünette eine Weile in der man schwer sagen konnte, was er dachte. Er stand einfach nur da, hatte die Hände inzwischen in den Jackentaschen der Lederjacke vergraben und sah sie einfach nur musternd an.
Wahrscheinlich hatte es nicht viel Sinn weiter darüber zu diskutieren, denn Thalestris schien jemand von der sehr ehrlichen Sorte. Somit hatte sie wohl bereits alles gesagt, was sie wusste. Fortis atmete einmal tief ein und aus, beinahe so als wolle er alle Zweifel und möglichen Ärger von sich schieben und ging langsam Richtung Tür. Genau dort, wo die Brünette gerade dagegen geschlagen war. Wortlos berührte er sie sanft am Oberarm und schob sie ebenso behutsam zur Seite, ehe er die Hand auf die klinke legte und diese hinunter drückte.

"Lass uns nach dem Bad sehen."
War das so seine Art? Vergeben und vergessen? Sicherlich nicht. Fortis konnte extrem nachtragend sein, aber in diesem Moment schien er sich ersteinmal mit ihrer Aussage zu begnügen. Er trat aus dem Raum wieder in die Eingangshalle und bedeutete Thalestris mit einem Kopfnicken ihm erneut zu folgen. Dann steuerte er die Treppe an und ging hinauf.
Im ersten Stock angekommen hielt der Wasserbegabte ersteinmal inne. Hier schien niemand weiter zu sein. Umso besser. Wie zuvor im erdgeschoss nahm er sich blindlinks eine Tür vor und betrat das Zimmer. Dieses Mal sah es mehr nach einem gewöhnlichen Wohnraum aus. Es stand ein breites Bett darin, ein Sessel, sowie ein Sofa mit einem kleinen Tisch. Und hinten an der Wand befand sich noch eine Tür. Als er diese öffnete tat sich vor ihm das ersehnte Bad auf. Und wieder einmal drehte er sich mit einem triumphierenden Glanz in den Augen um.
"Vielleicht sollte ich mal eine Sucheinheit anführen, was meinst du?"

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Mo Mai 06, 2013 6:19 am

Thalestris versteifte sich, als er sie am Arm berührte.. Doch plötzlich war der harte Ausdruck in seinen Augen verschwunden.. Er schob sie sanft zur Seite und sie blieb dort, wo er sie hingeschoben hatte stehen.. Dieser Kerl war so unergründlich.. Er hatte ihr Angst gemacht, als er so zornig war und ebenso wollte sie sich jetzt einfach nur gegen seine Brust lehnen, als er diesen sanften Ausdruck in den Augen hatte... Er wollte nach dem bad suchen und sie folgte ihm ohne ein Wort zu sagen.. Sie stiegen die Treppen nach oben und bald hatte er ein Bad gefunden. triumphierend drehte er sich zu ihr um.. Er machte wieder einen Scherz.. Seine Stimmung wandelte sich wirklich schnell.. Doch Thalestris konnte das gesehene - und getane - nicht einfach so loslassen.. Sie lief auf ihn zu und nahm seine Hand

Ich weiß wirklich nicht, woher das kommt.. Es ist öfters so... Und du sagtest "Erde in den Händen"...

Ihre Stimme zitterte, denn sie war nun schon etwas eingeschüchtert über diesen harschen Ton vorhin..

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 7:21 am

»YOU REALLY KNOW NOTHING«

Beinahe so als wäre nichts gewesen, wartete Fortis auf die junge Frau, die ihm folgte. Als sie nach ihm in den Raum trat machte er ihr mit einer knappen Handbewegung Richtung Bad deutlich, dass sie sich nun offensichtlich doch komplett waschen konnte. Das war ihm auch lieber so, denn weder hatte er einen Hang zu ungepflegten Frauen, noch zu jeglichem Kontakt mit kerniger Erde, die er so sehr auf seiner Haut verabscheute.
Aber Thalestris hatte wohl nicht vor sich sofort ihrer Körperpflege zu betätigen, denn zielstrebig lief sie direkt auf ihn zu, nahm erneut seine Hand und bemühte einmal mehr um eine Erklärung. Dieses Mal sah Fortis ihr nicht mehr in die Augen, sondern starrte nur auf ihre Hand, die seine ergriffen hatte. Noch spürte er nicht das Gefühl der Erde und das blieb auch hoffentlich so. Ihm hatte durchaus gereicht was er gefühlt und gesehen hatte.

"Und? Hat das etwas zu bedeuten? Passiert es wieder, wenn ich es wiederhole?"

Wieder ein wenig harsch klang sein Tonfall, doch bei Weitem nicht so vollkommen abgeneigt wie zuvor. Dennoch lag da in den eigenartig gesprenkelten Augen ein wenig ein herabblickender Glanz ab.
oO(Sie weiß nicht was sie ist, oder was sie tut. Das ist vollkommen erbärmlich. Seitwann gibst du dich mit sowas ab? Junge, offensichtlich hattest du schon einmal bessere Zeiten.)Oo
Manchmal war es verdammt schwer gegen den inneren Schweinehund anzukämpfen ...

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 7:37 am

Thalestris sah ihn an und wieder war da dieser Ton, den sie so hasste.. Sie hatte ihn oft genug in der Anstalt gehört. Sie sah ihm zornig in die Augen und rief

Ach vergiss es einfach! Du hast keine Ahnung!

Damit lief sie ins Bad und schloss die Tür ab. So blieb sie einige Sekunden stehen, bis sie an der Tür entlang glitt und schließlich auf dem Boden saß.. Den Kopf in die Hände gestützt, dachte sie nach. Was sollte sie tun? Sollte sie gehen? Er hatte tatsächlich keine Ahnung.. Keine Ahnung, was ihr alles geschehen war, wegen dieser "Gabe". Und er stellte es so hin, als würde sie es lieben, das zu tun.. Sie wusste wie verdammt gefährlich er war und sie wusste, dass sie Gefühle für ihn hatte.. Sie wusste genauso, was für ein Arschloch er war.... Sie würde es ausnutzen, dass hier eine Dusche vorhanden war. Sie entledigte sich ihrer Klamotten und stieg in die Dusche. Das kalte Wasser tat gut und klarte ihre Gedanken auf... Was auch immer sie tat.. es war falsch.. Wieso hatte er sie so nah an sich heran gelassen? Wieso hatte sie ihn so nah an sich heran gelassen? Wieso war er plötzlich so kalt.. Die Erde... Es musste mehr sein.. Er musste etwas darüber wissen! Als sie fertig war, wickelte sie sich schnell ein Handtuch um den Körper. Sie musste mit ihm sprechen.. Nur wie?

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 7:54 am

»NOONE EVER THOUGHT ABOUT ME
WHEN THEY BROKE MY HEART«

Kopfschüttelnd sah der Blonde Thalestris nach, als sie rasch ins Bad ging und die Tür hinter sich schloss, um anschließend die Riegel davor zuschieben. Er hörte noch, wie sie wohl hinter der Tür auf den Boden rutschte, doch er würde nicht weiter lauschen. Sie war schließlich alt genug um mit sich selbst fertig zu werden. Trotzdem er würde ersteinmal abwarten und nicht gleich fortgehen. Ohnehin wollte er ja diese Nacht hier verbringen.
Er hatte also keine Ahnung - nunja, offensichtlich war ja sie diejenige, die keine Ahung hatte, aber das warf er ihr nicht mehr an den Kopf. In manchen Situationen war selbst die abschätzigste Bemerkung nur vergeudete Spucke.

Fortis entledigte sich zuerst seiner Leder- und dann seiner Sweatjacke, sodass er oben herum nur noch ein schwarzes V-ausgeschnittenes Shirt trug, warf die auf einen der Sessel und ließ sich dann rücklinks auf das Bett fallen. Zu seinem Erstaunen war es relativ bequem und offensichtlich auch frisch bezogen. Derweil fing Thalestris an zu duschen, dem gleichmäßigen Rauschen der vielen Wassertropfen passte sich schon bald sein Herzschlag an. Die Arme über dem Kopf ausgebreitet, die Füße noch auf dem Boden stehend, kreisten seine Gedanken um die braune Erde. Und langsam aber sicher sponn sich eine Theorie in seinem Kopf zusammen, während sein Bewusstsein ganz allmählich immer weiter in den Sog des angenehmen Wasserklangs hinabfiel. Bis sich letztlich auch seine Lider schlossen. Sichtlich ermüdet von den vielen Tagen der Reise und den schlaflosen Nächten.

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 8:01 am

Thalestris musste sich wohl eingestehen, dass sie ohne ihn hier verloren war.. Sie konnte ihre schlammige Kleidung nicht mehr anziehen. Doch ebenso wenig wollte sie nur mit dem Handtuch bekleidet aus dem Bad laufen. Sie befand sich in einem Zwiespalt und entschloss sich schließlich für Zweiteres. Sie sah sich noch einmal im Spiegel an, ehe sie die Tür öffnetze. Er lag auf dem Bett, die Lider geschlossen, doch sicher schlief er nicht. Barfuß stand sie da und sah ihn an, ehe sie mit fester Stimme sagte

Du weißt etwas darüber, nicht wahr? Über die Erde...

Ihr Blick lag durchdringend, doch keinerseits bösartig auf ihm. Sie konnte nur äußerst selten böse sein.. Nun, abgesehen von der Situation vorhin und als sie ihm das erste Mal begegnet war.... Irgendwie brachte er Seiten von ihr zum Vorschein... Sie verscheuchte die Gedanken, um sich auf seine Antwort zu konzentrieren...

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 8:09 am

»CATCH ME IF YOU CAN«

Obwohl das Wasser längst verstummt war, blieb Fortis noch immer reglos auf dem Bett liegen. Er war in einen tiefen Schlummer verfallen und wenn nicht bald etwas passieren würde, dann würde er vollkommen einschlafen.
Doch kurz bevor dies geschehen konnte, öffnete sich die Tür des Bades und Thalestris trat wieder in den Raum. Der Blonde sah nicht einmal mehr nach der jungen Frau und erst als sie ihn direkt ansprach, zeigte er eine Reaktion. Blinzelnd öffnete Fortis ein Auge und sah sie an, ein wenig fragend, ein wenig prüfend - aber irgendwie, wohl gesinnt. Kurz hob er den Kopf und musterte ihr Outfir, sagte aber nichts weiter, sondern ließ den Kopf wieder zurück auf das Bett fallen.

"Möglich. Die Erde besteht aus mehreren Gesteinsschichten, zum einen gibt es da die Erdkruste, sie ist sozusagen der Boden, über den wir gehen. Tief innen drin in der Erde befindet sich der Erdkern, er soll sehr heiß sein habe ich gehört ..."
Oh - Fortis konnte so doppeldeutig sprechen, das war kaum zu fassen. Er hatte die Lider wieder gesenkt, doch auf seinen Lippen züngelte erneut das leicht gefälliges Grinsen. Er war wirklich drauf und dran Thalestris etwas über die Beschaffenheit und die physikalischen Eigenschaften der Erde zu erzählen. Er wusste genau, dass es das nicht war, was sie wollte.

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 8:16 am

Als er nun so begann, musste sie komischerweise Grinsen und als sie sich selbst dabei erwischte, schallt sie sich dafür. Schnell ging sie auf ihn zu und fasste ihn am Arm an. Dann setzte sie sich neben ihn auf das bett.. Gott, sie hatte nur ein Handtuch an und saß tatsächlich hier neben einem Typen, den sie gerade einmal ein paar Minuten kannte.. Und das alles auch noch auf dem Bett.. Doch es schien nebensächlich. Ernst sah ihm nun in die Augen und vielleicht auch etwas bittend.

Sag mir, was du weißt..

Ihr wahr klar, dass er genau wusste, was sie wissen wollte.. Sie biss sich auf die Lippe und hoffte, er würde es aussprechen.. Vielleicht konnte er ihr helfen....

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 8:30 am

»NO WAY«

Lächelnd drehte Fortis den Kopf zu Thalestris als diese sich neben ihn setzte und ihn so flehend ansah. Er war durch und durch immun gegen solcherlei Hundeblicke, oft genug hatte er Gelegenheit gehabt zu üben ihnen nicht nachzugeben. Somit beeindruckte ihn die Brünette jetzt keineswegs und so schien er eher amüsiert, als er sich eine ihrer noch feuchten Haarsträhnen griff und leicht durch die Finger gleiten ließ. Ein paar Wassertropfen gingen auf seine Hand über und wahnsinnigerweise verdunsteten sich nicht sofort auf der leicht gebräunten Haut, sondern blieben beständige Tropfen. Der Blonde schnippte mit der anderen Hand gegen diesen und in sekundenbruchteilen flog er mit irrer Geschwindigkeit auf Thalestris zu und klatschte gegen ihre Backe. Natürlich konnte ein einziger Tropfen keine Schmerzen verursachen.

"Was bekomme ich denn dafür?"

Herausfordernd blitzten sie seine Augen an, als er noch immer neben ihr lag, jetzt aber die Lider nicht mehr gesclossen hielt und auf ein durchaus lukratives Angebot wartete.

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 8:38 am

Thalestris beobachtete, wie er mit dem Tropfen spielte und wieder hatte sie dieses mulmige Gefühl in der Magengegend... der tropfen spritzte gegen ihre Wange.. Nun wollte noch etwas dafür... Was, das wusste thalestris nicht.. Sie hatte nichts bei sich... Was sollte sie ihm schon geben? Oder was stellte er sich überhaupt vor?

Was willst du?

fragte sie direkt. Sie wollte unbedingt wissen, was er wusste.. Ihr ganzes Leben suchte sie nach der Antwort.. Zumindest glaubte sie das, denn sie war ständig auf der Suche.. Wonach war ihr unklar.. Und vielleicht war es das, was Fortis wusste.. Vielleicht würde die endlose Suche aufhören.. Vielleicht konnte sie dann einigermaßen "normal" leben... Sie seufzte etwas.

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 8:59 am

»AND THE BIRDS AND THE BEES«

Ein amüsiertes Schnauben entwich Fortis, als er Thalestris Frage hörte. Sie wollte also ernsthaft wissen, was er sich vorstellte. Das konnte eine ganze Bandbreite sein, die er da so auf Lager hatte, aber eigentlich konnte sie sich darüber schon selbst den Kopf zermatern, schließlich hatte er noch nie die Arbeit für andere gemacht. Ein wenig tadelnd sah er sie an, denn offensichtlich war sie ganz wild darauf, endlich zu erfahren was er wusste. Hatte ihr niemand je zuvor gesagt, was mit ihr los war? Genau und bis ins kleinste Detail wusste er es zwar auch nicht, doch er konnte sich recht gut vorstellen was mit ihr passiert war, dass sie nun so war, wie sie war. Auch die Psychatrie, einige von Begabten kamen wohl dorthin - hatte man ihm erzählt.
Fortis verschränkte die Arme unter dem Kopf und sah Thalestris weiterhin schweigend an. Wollte er Spannung aufbauen? wenn ja gelang ihm das wohl sehr gut, denn er schwieg jetzt schon fast eine Minute, was wohl zur Zerreißprobe werden konnte, wenn man etwa sunbedingt wissen wollte.

"Ich weiß nicht ... denk dir ein Angebot aus, das ich dir nicht abschlagen kann. Überzeug mich!"

Er konnte sein unterdrücktes Lachen selbst kaum noch zurückhalten. Es war auch irgendwie zu komisch, diese Formulierung. Aber in dem Moment als er es ausgesprochen hatte, war ihm dies so nicht bewusst gewesen. Als er sich wieder einigermaßen gefasst hatte verschränkte er die Arme hinter dem Kopf und wartete erneut - schweigend.

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 10, 2013 10:36 am

Thalestris konnte selbst nicht fassen, wie sie sich vor ihm bloßstellte... Wieso tat sie all das? Sie tat es um Antworten zu finden und um vielleicht wieder glücklich zu sein, sei es auch nur für sehr kurze Zeit.. Sie sah ihm bei seiner Aussage tief in die Augen.. Doch konnte sie sich nur wiederholen.

Was willst du? Ich habe nichts, außer mich selbst..

Und da, als sie das gesagt hatte, ging ihr ein Licht auf.. Wollte er tatsächlich Sex? Wenn es das sein sollte, dann würde sie es lassen. Sie würde sich nicht "verkaufen".. Doch sie behielt diesen Gedanken für sich, fand ihn irgendwie sehr.. unangebracht.. Das war er ja auch, aber Fortis war nun einmal ein Arschloch.. Zumindest in manchen Situationen...Mann.. Der Typ benahm sich wirklich, als wäre er schwanger.. Er änderte seine Stimmung und Laune alle paar Minuten...

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Di Mai 14, 2013 7:06 am

»WHAT'S YOUR MOTHERFUCKING NAME?«

Endgültig hatte Thalestris mit ihren Worten nun das Fass zum überlaufen gebracht. Fortis konnte nicht mehr anders, er musste einfach Lachen. Und das klang eigentlich so melodisch und angenehm, das man sich fragen mochte, warum er nicht öfters einmal lachte. Einzig und allein durch ihre Antwort hatte Thalestris es geschafft ihn so zu erheitern, wobei sie schon zuvor erhebliche Vorarbeit geleistet hatte. Der Blonde konnte sich kaum fassen, lag rücklinks auf dem Bett und hielt sich den Bauch, ehe er mit einem Schwung seinen Oberkörper aufrichtete und nun ebenfalls auf der Bettkante saß. Er sah sie aus den bernsteingrünen Augen an, doch erneut prustete er los, bevor er etwas sagen konnte.

"Oh Süße, was haben sie denn mit dir gemacht, sag mal? Glaubst du wirklich so einer bin ich? Der von einer Frau verlangt, dass sie mit ihm ins Bett steigt, damit er ihr vielleicht eine Antwort gibt? Lass dir eines sagen: Du wärest schön blöd, wenn du so etwas überhaupt machen würdest, weil in den meisten aller Fälle, du sowieso nicht bekommst was du dir erhoffst."
Kopfschüttelnd fixierten seine Augen ihre Züge. Hatte sie wirklich soetwas von ihm erwartete? Dass er auf Sex aus war? Nun, es hätte sich wohl angeboten in diesem Bett, doch sicherlich besaß Fortis noch einen Hauch von Anstand, auch wenn dieser gering war. Es gab Dinge, die verstießen selbst gegen seine dünnen Grenzen.
"Aufgrund der wahrhaftigen Tatsache, dass du wohl wirklich nichts weiter hast, was du mir anbieten könntest muss ich dir wohl das ein oder andere ohne Gegenleistung erzählen. Wobei - gib mir ein Versprechen: Dass du niemandem weiter von dem erzählst, was ich dir sagen oder zeigen werde. Dass du es für dich behälst, was immer auch kommt und es niemals, wirklich niemals in irgendeiner Form gegen mich oder meinen Willen wendest. Es sei denn du willst einen erbitterten Krieg auf Leben und Tod beschwören. Glaube mir ich kann durchaus sauer werden, auch wenn es nicht so erscheinen mag. - Versprich mir dies. Solltest du es brechen, sehe ichmich gezwungen dir eine Lektion zu erteilen, auf die ich mich jetzt noch nicht festlegen mag, aber du kannst mir glauben, dass sie nicht allzu angenehm sein wird."
Fortis war durchaus bewusst, dass Thalestris es versprechen würde, er hatte sie in der Hand, wenn sie wirklich so dringend alles wissen wollte. Trotzdem wollte er einmal mehr Gewissheit. Und obwohl in seinen Worten stille Drohungen und Warnungen lagen, so hatte er sie doch in eine leichte Watte verpackt, sodass es nicht allzu abschreckend klang. Er wusste sicherlich wie man sein Opfer warm hielt.

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Mi Mai 15, 2013 7:39 am

posten wir drüben weiter?

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Do Mai 16, 2013 10:07 am

Können wir machen ,) It's your turn

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Thalestris

avatar

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 17, 2013 12:31 am

Ja nur müsste ich mal angenommen werden.... *seufz*

..................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fortis

avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 02.01.13

BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   Fr Mai 17, 2013 8:07 am

Ich müsste den CB mal in Angriff nehmen -.- machen wir so lange hier weiter ,)

..................................


© moon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://heaven-meadows.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kapitel 3 ; The devil behind you   

Nach oben Nach unten
 
Kapitel 3 ; The devil behind you
Nach oben 
Seite 8 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» . BSG-Urteil zur Einkommensanrechnung bei Leistungen nach dem 5. bis 9. Kapitel SGB XII (B 8 SO 8/12 R; Rz. 25)
» The Devil's Backbone - Das Rückgrat des Teufels
» The Devil is close to You...
» I saw the Devil
» Shin [Devil Hunter]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gedankensplitter ::  :: » D A S . R O L L E N S P I E L .-
Gehe zu: